Digitales Personalmanagement

Personalmanagement digitalisieren - heute an übermorgen denken

Bei einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Personet e.V. zeigen wir Ihnen, wie wichtig die Digitalisierung im Personalwesen ist. Nehmen Sie sich am 24. und 25. März zwei Stunden Zeit - wir zeigen Ihnen welche Möglichkeiten es gibt, um sowohl Kosten als auch Zeit zu sparen. Dabei stellt das Europäische Management Institut (emi) e.V. an der Hochschule Hof zentrale Ergebnisse seiner Studie "Coronafolgen im Personalmanagement" vor, die es in Kooperation mit dem Personet durchgeführt hat und an der über 50 Unternehmen teilgenommen haben.

Gerade in Zeiten von Corona und Homeoffice wird eine Digitalisierung immer wichtiger. Abteilungen, die sich mit zentralen Aufgaben beschäftigen, wie z.B. Personalabteilungen, haben entscheidende Vorteile, wenn sie auf automatisierte und digitalisierte Arbeitsabläufe setzen, da ihre alltägliche Arbeit wesentlich schneller und einfacher gestaltet wird.

Modernes Personalmanagement erfordert digitale Lösungen!

Die beiden Tage geben Ihnen einen Einblick in digitale Lösungen. Wie die Ergebnisse der Studie des emi e.V. an der Hochschule Hof zeigen, wirkt die Corona-Pandemie bei allen Unternehmen wie ein Entscheidungs-Booster, der zahlreiche, von den Personalverantwortlichen als sehr positiv eingeschätzte Veränderungen in der Arbeitsorganisation sowie der Arbeitszeitgestaltung in Gang gesetzt hat. ProComp informiert Sie, wie man im Personalmanagement geeignet digitalisieren kann und wie beispielsweise ein digitaler Entgeltnachweis oder ein Weg  zum Employee Self Service (ESS) gelingt. Außerdem wird das Homeoffice aus arbeitsrechtlicher Sicht betrachtet - welche Gefahren lauern und was müssen Sie unbedingt beachten? Verträge digital unterschreiben wäre dabei eine Möglichkeit. Wir zeigen Ihnen wie!

Agenda der beiden Veranstaltungstage

24. März 2021

14:00 Uhr | Begrüßung

14:15 Uhr | Studie Coronafolgen im Personalmanagement:
                   Ergebnisse & Auswirkungen

                   emi an der Hochschule Hof

14.45 Uhr | Diskussionsrunde zum Thema Homeoffice

15:15 Uhr | Digitalisierung und digitale Intregration im
                   Personalmanagement

                   ProComp

15:45 Uhr | Best Practice: PRODINGER

16:00 Uhr | Ende der Veranstaltung

 

25. März 2021

14:00 Uhr | Begrüßung

14:15 Uhr | Homeoffice - eine arbeitsrechtliche Betrachtung
                   - absichern mit dem arbeitsrechtlichen Service 
                     von bayme vbm

14.45 Uhr | Digitalisierung Personalakte und Entgeltnachweis
                    in der Praxis

                    ProComp

15:15 Uhr | Elektronische Signatur & Live-Demo
                   Namirial & JobRouter

16:00 Uhr | Ende der Veranstaltung

Ausführliche Infos zu den Veranstaltungstagen:

24. März 2021

Das emi an der Hochschule Hof stellt erstmals die Ergebnisse der Studie zu den COVID-19-Folgen vor und geht dabei u.a. auf die Veränderungen der Arbeitsorganisation, des Personalmanagements und der zukünftigen Entwicklungen in Bezug auf New Work ein. Anschließend werden die Ergebnisse mit den Professoren Stefan Wengler und Joachim Riedl, Werner Kotschenreuther, Manuel Wolz und Joachim Seidel diskutiert.

Da das tägliche Arbeiten im Personalbereich zunehmend digitaler wird, informiert ProComp im Anschluss wie sich diese und noch mehr Fragen heute elegant lösen lassen:

Human Ressource
  • Wie arbeitet Mensch und Software optimal zusammen und das im Büro oder im Homeoffice?
  • Wie binde ich die Mitarbeiter optimal in die Abläufe ein, auch mobil oder von zu Hause aus?
  • Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf unsere Arbeitsweise und Organisation?
  • Wie verbindet man die Teilbereiche des Personalmanagements?
  • Wie bringt man Mensch und Software elegant zusammen?

Christian Graupner, Geschäftsführer von PRODINGER, zeigt seine Erfahrungen mit der digitalen Personalakte und welche Vorteile sich daraus ergeben haben

25. März 2021

Im Homeoffice gibt es Vieles zu beachten - gerade bei heiklen Personalangelegenheiten! 
Themen wie Datenschutz beim Homeoffice, Arbeiten im Homeoffice und was es aus arbeitsrechtlicher Sicht heraus zu beachten gibt, werden in dem Vortrag von Steffen Hahn, bayme vbm, aufgegriffen.

Anschließend informieren unsere Digital Experts, wie man Personalakten und Entgeltnachweise digitalisieren und wie diese mit der Personalwirtschaftssoftware zusammenarbeiten: 

Sicheres Arbeiten - egal von wo!

Wie gewährt man Akteneinsicht, was ist Employee-Self-Service (ESS) und wie gestaltet man Abläufe zwischen Personalabteilung und Mitarbeitern heute?
ProComp zeigt dabei nicht nur, wie eine gute digitale Integration des Personalwesens aussieht, sondern auch, wie sich moderne Management-Modelle in neue Arbeitsmodelle wie New Work oder Homeoffice integrieren.

Zum Abschluss zeigen Jörg Lenz, Direktor Marketing & Kommunikation von Namirial, und Bernhard Bachinger, Partnermanager von JobRouter, einen Prozess mit elektronischer Signatur, was dabei beachtet werden muss und welche Vorteile dieser bietet.

Wir zeigen Ihnen an den beiden Tagen wie digitale Prozesse Ihre Personalabteilung entlasten und was Sie im Homeoffice beachten müssen!
 

Melden Sie sich jetzt an. Die Anmeldung ist kostenfrei und gilt automatisch für beide Tage. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Ismail Kaya
Ismail Kaya
Vertrieb
+49 9231 9970 42
MIK
Mirek Kraupner
Vertrieb
+49 9231 9970 56

Weitere interessante Themen:

Die Zukunft heißt E-Rechnung

Die Zukunft heißt E-Rechnung

Für Behörden, Länder und Kommunen ist spätestens ab 27.11.2020 der Einsatz von elektronischen Rechnungen verpflichtend.
News
Digital Jetzt - Förderprogramm jetzt beantragen

Digital Jetzt - neue Förderung für KMU

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt kleine und mittlere Unternehmen mit dem Programm „Digital Jetzt" – Wir setzen Ihr Förderprojekte um!
News