2. UPDATE zum Hinweisgeberschutzgesetz 

 

In einer Sitzung am 12.05.2023 stimmte der Bundesrat nun dem neuen Hinweisgeberschutzgesetz zu.
Insbesondere Änderungen zu Meldewegen für anonyme Meldungen und zum Anwendungsbereich des Hinweisgeberschutzgesetzes führten schlussendlich zu einer Zustimmung.
Da die Unterschrift des Bundespräsidenten und die Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt noch aussteht kann ein konkretes Datum noch nicht genannt werden, die Prognose liegt derzeit bei Mitte Juni 2023.

Hier möchten wir noch einmal auf die Verpflichtung zur Einführung für Unternehmen mit mehr als 249 Mitarbeitern aufmerksam machen - diese findet unmittelbar nach Veröffentlichung Anwendung. Unternehmen zwischen 50 und 249 Mitarbeitern sind ab dem 17.12.2023 zur Einführung verpflichtet.

Zwar wurde die Obergrenze von Bußgeldern im Zuge der Einigung zwischen Bundesrat und Bundestag von 100.000 Euro auf 50.000 Euro gesenkt, was, wie auch schon in der Ausgabe vom 12.04.2023 mitgeteilt, dennoch eine beachtliche Summe darstellt.

BM Digital Consulting GmbH

Wir möchten deshalb erneut auf unseren Partner BM Digital Consulting aufmerksam machen, mit dem eine interne Meldestelle problemlos eingerichtet und bedient werden kann.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Webinar Bürgernah und Digital Veranstaltungsbild

Die Website einer Kommune ist ihr Aushängeschild. Im Webinar bekommen Sie praktische Tipps an die Hand, wie Sie Ihr eigenes kommunales Aushängeschild bürgernah gestalten und sogar Ihre Verwaltung entlasten.
Event
Webinar E-Rechnungspflicht für Unternehmen

Die E-Rechnungspflicht für Unternehmen steht kurz bevor. Das bedeutet für Sie, dass womöglich Rechnungsprozesse angepasst werden müssen. ProComp und Bonpago zeigt Ihnen alles, was Sie in Theorie & Praxis zur E-Rechnungspflicht wissen müssen.
Event
Wappen Neusorg

Websites für die Verwaltungsgemeinschaft Neusorg

Moderne und übersichtliche Homepages - das war der Wunsch der Verwaltungsgemeinschaft Neusorg. Mit CONTAILOR® wurden benutzerfreundliche Websites für die einzelnen Gemeinden Neusorg, Brand, Pullenreuth und Ebnath erstellt.
Referenz