Mobotix Produktneuheiten 

MX-ManagementCenter 1.7

Das leistungsstarke, intuitiv bedienbare MOBOTIX Videomanagement-System MxManagementCenter (MxMC) für Windows und macOS. Die neueste Version 1.7 enthält wertvolle neue Funktionen und steht mit ausführlicher Beschreibung in den Versionshinweisen auf der MOBOTIX Website kostenfrei zum Download bereit. Wichtigste Neuerung der Version 1.7 ist die Unterstützung der POS-Funktionalität zur direkten Integration von Vectron- Kassensystemen im Rahmen eines attraktiven neuen Lizenzmodells.

Prävention, Analyse und Absatzoptimierung: Integration von Kassen in das MOBOTIX Videosicherheits-System
Neuesten Studien zufolge betragen alleine in Deutschland die sogenannten jährlichen Inventurdifferenzen des Einzelhandels fast vier Milliarden Euro (Quelle: EHI Retail Institute). Der Einsatz intelligenter Videosicherheit wird bei einer Investition von über einer Milliarde Euro in Präventiv- und Sicherheitsmaßnahmen in Einzelhandel und Gastronomie immer wichtiger. Eine intelligente IP-Videolösung von MOBOTIX eröffnet dabei neben der klassischen Absicherung völlig neue Perspektiven. MxMC 1.7 kann jetzt – gegen nur einmalig anfallende Lizenzkosten – mit denkbar geringstem Aufwand um eine POS-Lösung ergänzt werden. Hierzu werden die Transaktionsdaten einer modernen Netzwerk-Kasse an eine MOBOTIX Kamera übertragen und in deren Videodatenspeicher abgelegt.
 

Über die neue Retailansicht und eine auf der rechten Seite ein- und ausblendbaren Retailleiste (siehe Abb. oben) bietet MxMC 1.7 eine schnell und einfach bedienbare Such- und Sortierfunktion der Transaktionsdaten des POSSystems. Kassenvorgänge können z. B. nach Artikel, Preis oder Personal analysiert werden. MxMC durchsucht Kassendaten nach Stichwörtern und liefert zur jeweiligen Transaktion die relevanten Videos oder Bilder, die direkt
abgespielt und exportiert werden können. Gerade strittige Bargeldtransaktionen können so sicher zu Beweiszwecken dokumentiert werden. Zum Abspielen der exportierten Videos wird grundsätzlich keine POS-Lizenz benötigt.

 

Retailansicht

Beispiel für die neue Retailansicht

Vectron Kassenanbindung

Vectron ist der führende Anbieter von Kassensystemen (POS) in Bäckerei- und Gastronomiebetrieben und hat eine gemeinsame Lösung zur Kassenanbindung mit intelligenten IP-Kameras von MOBOTIX und dem MxManagementCenter 1.7 realisiert. Alle Nutzer eines aktuellen Vectron-Kassensystems können bereits mit nur einer einzigen Mx6-Kamera, dem kostenfreien MxMC 1.7, einer zusätzlichen POS-Lizenz und der entsprechenden Vectron-Kassenlizenz die komfortable MOBOTIX Lösung nutzen.

Die Vorteile der MOBOTIX/Vectron-Lösung:

  • einfache und skalierbare Gesamtlösung
  • sicher verschlüsselte Speicherung von Videodaten direkt in der Kamera oder auf Server/NAS/PC
  • Echtzeitübertragung sämtlicher relevanter Transaktionsdaten der Kassenbestellung
  • schnelle Erkennungs- und Aufklärungsmöglichkeit von Kassendifferenzen sowie Präventivwirkung
  • kompatibel mit allen aktuellen Vectron-Kassen und MOBOTIX Mx6-Kameras (ab Firmwareversion MX-V5.0.2.x)
  • Auswertung der Videobilder komfortabel im Büro vor Ort (via MxManagementCenter) oder per Internetanbindung auch weltweit von jedem weiteren MxMC-Arbeitsplatz
  • lizenzfreier, verschlüsselter Zugriff auf die Videodaten der Kamera (Playback, Livebilder) von jedem Webbrowser möglich
  • lokale Nutzung in der Filiale oder einfacher Zugriff aus der Zentrale – ideal auch für Filialüberwachungen

So funktioniert das POS-Lizenzmodell:
Zur vollständigen Nutzung der POS-Lösung mit MOBOTIX MxMC 1.7 benötigen Sie als Basisausstattung:

  • eine MOBOTIX Mx6-Kamera ab Firmwareversion MX-V5.0.2.x,
  •  MxMC 1.7 (kostenfrei zum Download über die MOBOTIX Webseite),
  • eine MxMC POS-Lizenz (zeitlich unbegrenzt gültig für eine Vectron-Kasse an einem MxMC-Arbeitsplatz),
  • und eine aktuelle Vectron-Kasse inklusive kostenpflichtigem Software-Upgrade (Vectron-Lizenz).

Das System lässt sich durch die Einbindung weiterer Kameras, Kassen und MxMC-Arbeitsplätze beliebig erweitern. Die Betreuung der an der Lösung interessierten Endkunden erfolgt sowohl über das Partnernetz von MOBOTIX als auch von Vectron, wobei ein Vectron-Partner nur das Software-Upgrade der Vectron-Kasse übernimmt. Vectron selbst informiert seine Partner und Kunden u.a. mit einem gemeinsam entwickelten Flyer über die gemeinsame POS-Lösung mit MOBOTIX. Der Flyer kann – zunächst nur in deutscher Sprache – von der MOBOTIX Webseite kostenfrei heruntergeladen werden (https://www.mobotix.com/de/support/download-center/dokumentation/broschueren-anleitungen)

 

ONVIF Support

ONVIF steht für Open Network Video Interface Forums. Der Sinn und Zweck iste es, dass Geräte untereinander kommunizieren können und auch über diese Schnittstellen angesprochen werden können. Dieser globale, offene Schnittstellenstandard macht MOBOTIX Partner und Kunden deutlich flexibler und effizienter bei der Planung von Sicherheitslösungen aus individuell kombinierten Einzelkomponenten (Kamera, Aufzeichnungsgeräte, Zubehör, VM-Software).

Vorteile des ONVIF Standards:

  • Verschiedene Produkte von verschiedenen Herstellern können gemeinsam in einem System genutzt werden
  • Der Anwender sind nicht an proprietäre Lösungen gebunden
  • Zukunftssicherheit. Der ONVIF-Standard stellt sicher, dass eine Kamera auch weiterhin nutzbar ist, selbst wenn der Hersteller Insolvent geht und seine Cloud-Server abstellt.
  • Wenn ein Produkt den ONVIF -Standard einhält, dann weiß der Verbraucher genau, was er an Funktionen kauft.

 

onvif

Cactus Concept

Kaktus Konzept

Branchenführende Sicherheitsmaßnahmen, unabhängige Prüfungen und eine bessere Nutzersensibilisierung sind zum Schutz von Sicherheitssystemen unerlässlich. MOBOTIX startet das Cactus Concept als Initiative für Cybersicherheit im Bereich Videoüberwachung.

Mit der Einführung des Cactus Concept setzt MOBOTIX auch im Bereich Cybersicherheit neue Maßstäbe. Das Konzept beinhaltet einen ganzheitlichen Ansatz zum Schutz vor drohenden Hackerangriffen. Ziel ist die Umsetzung einer Multimedia-Sicherheitskampagne, um potenzielle und bestehende Kunden von MOBOTIX über die Bedeutung von Datensicherheit in netzwerkbasierten Videosicherheitssystemen aufzuklären und Ihnen zu zeigen, wie Unternehmen sich mithilfe von kosteneffizienten und intelligenten Lösungen schützen können.

Eine lückenlose End-to-End-Verschlüsselung ist unerlässlich – von der Bildquelle über die Datenkabel und -speicher bis hin zum Video-Managementsystem auf dem Computer des Nutzers. Wie bei einem Kaktus, bei dem jeder Ast von Dornen bedeckt ist, verfügen alle Module (Kamera, Speicher, Kabel, VMS) im MOBOTIX-System über digitale Dornen, die sie vor unbefugtem Zugriff schützen.

Als führender Anbieter im Bereich digitale Videoüberwachung ist MOBOTIX von seinem Cactus Concept überzeugt, das jedes Gerät während der Entwicklung, Fertigung und Bedienung umfassend schützt und eine End-to-End-Verschlüsselung im gesamten Nutzungs- und Verwaltungszyklus bietet.

Um die höchsten Sicherheitsstandard zu gewährleisten, nimmt MOBOTIX die Dienste von SySS in Anspruch, dem Marktführer in Deutschland für Penetrationstests, der sowohl Software- als auch Hardwarekomponenten hinsichtlich Ihrer Sicherheit untersucht.

Noch Fragen?

RF
Ihr persönlicher Ansprechpartner:
Robin Fröhlich
+49 9231 9970-64
JK
Ihr persönlicher Ansprechpartner:
Jens Kothhuber
+49 9231 9970-50


Das könnte Sie noch interessieren.

ProComp ist Mobotix Partner für IP-Videosysteme

Mobotix launcht ersten Cactus Patch

Mit einem aktuellen Cactus Patch bietet Mobotix Kamera Nutzern einen hervorragenden Schutz selbst vor den komplexesten und modernsten Cyberattacken.
News
ProComp Forum 2019

Rückblick ProComp FORUM 2019

Unser diesjähriges Forum stand ganz unter den Zeichen Mobil. Sicher. Smart. Tools, die den Arbeitsplatz unterstützen und den Mitarbeitern noch mehr Mobilität bieten, ohne an Sicherheit zu verlieren wurden für diesen Tag fokussiert.
News
ProComp Digitalbonus 2019

Digitalbonus Bayern

Die Digitalisierung ist eine gewaltige Chance. Der Freistaat Bayern stellt erneut Mittel zur Verfügung um kleine und mittelständische Unternehmen bei der digitalen Transformation zu unterstützen.
News