JobRouter 4.3 noch mobiler, flexibler & komfortabler

JobRouter® DocumentHub & Scan App

JobRouter 4.3


Der Mannheimer Software-Hersteller JobRouter® AG präsentiert die neue JobRouter Scan App mitsamt DocumentHub.  
 

Beim Thema Dokumenten-Management setzt JobRouter durchweg auf mehr Flexibilität, Mobilität & Komfort!

Mit dem jüngsten Release präsentiert JobRouter die neue JobRouter Scan App inklusive einem DocumentHub. Mit dem integrierten DocumentHub können Dateien und Dokumente schnell von unterwegs eingescannt und für die Weiterverarbeitung zur Verfügung gestellt werden.

Dokumente direkt vom mobilen Endgerät aus abfotografieren, im Hub hochladen und als automatisch generierte PDF im gewünschten Prozess weiterverarbeiten. Schnell und einfach sind Reisekosten- oder Rechnungsbelege und persönliche Dokumente gesichert - von überall, zu jeder Zeit. Der DocumentHub schafft außerdem eine integrierte Sammelstelle für alle Arten von Dokumenten.  

Die JobRouter® Scan App, ist sowohl im Google Play Store als auch im Apple App Store verfügbar.

 

Dieses YouTube-Video lädt Daten von einer externen Quelle. Durch Klick auf das Bild akzepieren Sie, dass diese Daten geladen werden.

Weitere Funktionen der JobRouter® Scan-App

  • Scannen von Dokumenten
  • Aufnehmen von Bildern
  • Hochladen von Bildern aus der Galerie
  • Nachbearbeitung der erfassten Bilder
  • Automatische Umwandlung in PDF
  • Unmittelbare Bereitstellungen im Prozess
  •  Möglichkeit zur Verwendung mit beliebig vielen Instanzen

 

 

Möchten auch Sie ihre Prozesse im Unternehmen einfach und schnell mit JobRouter umsetzen?

AS

Weitere spannende Neuigkeiten für Sie:

Mediengruppe Oberfranken

Mediengruppe Oberfranken

Die Mediengruppe Oberfranken setzt auf Digitalisierung: Mit der Workflowengine JobRouter AG® wurde ein an SAP gekoppelter digitaler Rechnungseingang bei der Mediengruppe Oberfranken umgesetzt.
Referenz
Taste einer Tastatur mit Aufschrift Datenschutz

2. UPDATE zum Hinweisgeberschutzgesetz 

Für Unternehmen zwischen 50 und 249 Mitarbeitern kommt die gesetzliche Verpflichtung zur Einführung eines Hinweisgeberverfahrens ab dem 17.12.2023. Was das für Sie bedeutet und was zu beachten ist, lesen Sie im Artikel.
News