Samsung Portable SSD T5 im ProComp Test

Hohe Performance, solide Verarbeitung und kompakte Abmessung

Vergleichsbild

Die neue Samsung Portable SSD T5 ist auf dem Markt. Mit USB 3.1 Gen2 (USB Typ-C) und einer sehr kompakten Bauweise hat sie einiges zu bieten. 

Was leistet diese externe Festplatte?
Erfüllt Sie Ihre Erwartungen? Ich habe sie für Sie getestet.

Zunächst möchte ich auf die Größe eingehen. Die in ein Unibody-Aluminium gehüllte SSD wiegt gerade einmal 51 g und misst auch nur 74 x 57,3 x 10,5 mm. Dadurch ist die T5 ideal für die Hosentasche und somit für den schnellen, portablen Einsatz bestens geeignet. Ebenfalls schützt das Gehäuse die SSD aus Stürzen von zwei Metern Höhe problemlos. Lediglich das Gehäuse selbst kann anschließend je nach Untergrund leiden.

Durch den USB Typ-C Anschluss (im Lieferumfang ein USB-C Kabel sowie ein USB-C auf USB-A 3.0) ist es möglich, den Massenspeicher an nahezu allen Geräten zu betreiben. Sei es ein Smartphone, ein MacBook oder ein Windows-PC. Einmal angeschlossen, spielt die Samsung T5 ihre Stärken voll aus. In unseren Messungen waren Lese- und auch Schreibraten von mehr als 500 MB/s kein Problem.

Es gibt vier Modellvarianten der Samsung T5: Die kleinen Varianten mit 250 und 500 GB in einem schicken blauen Gehäuse und die großen 1 und 2 TB in einem schlichten Schwarz.

SSD Datenvergleich

Der Benchmark Test der Samsung Portable SSD T5 2TB  zeigt sehr schnelle Schreib- und Lesezugriffszeiten. 

Fazit:

Alles in allem finde ich die Samsung Portable SSD T5 eine erstklassige SSD für unterwegs. Die kompakte Bauform und eine sehr gute Leistung bestechen in jeder Hinsicht.

Erik Baier, System Enigneer

Das könnte Sie noch interessieren.

ProComp unterstützt Sie bei der Umstellung von Windows 7

Windows 7 und Server 2008 Support endet 2020

In etwas mehr als sieben Monaten stellt Microsoft den erweiterten Support für Windows 7 und Microsoft Office 2010 ein. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen und welche Chancen Sie nutzen können.
News